Aloha & Herzlich Willkommen in der Welt
                                     von
             Thomas Baeslack PHOTOGRAPHY

Der Mensch
Mittlerweile Ü40 bin ich seit dem Jahr 2008 auch wieder als Fotograf unterwegs.
Zuhause bin ich in Langwedel bei Bremen - im schönsten „Flecken“ der Welt. 
Ich mag meine Frau, meine Familie, unser Zuhause, den Sommer, die Sonne, Reisen und Havana Club, den Strand und das Meer, Kite-Surfen und Tauchen, den Herbst und unser Wohnmobil, Käse und Wein, nette Menschen, den Winter und Schnee, den Frühling und die Musik; und ich mag die FOTOGRAFIE.

Meine Frau beschreibt mich gerne als jung (geblieben), dynamisch und vom Leben begeistert; an Menschen und ihrer Geschichte interessiert und als "ziemlich leidenschaftlich“.

Der Fotograf

Gute Fotos brauchen keinen Sonnenschein, keine tollen Parkanlagen und auch keine Schlösser.
Außergewöhnliche Fotos entstehen im Kopf, aus der Fähigkeit mit dem Gegebenen zu spielen, sich darauf einzulassen, zu variieren und improvisieren, um schließlich das Beste daraus zu machen. Das Motto ist nicht „immer und alles Planen“, sondern sich dem Leben öffnen, sich darauf einzulassen und es immer wieder neu zu entdecken.

Ich bin Portraitfotograf.
Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie.
(Friedrich Dürrenmatt)

Und ich bin Hochzeitsfotograf.
Und meine Hochzeitsfotos erzählen Geschichten. Eure Geschichte - die Geschichte Eures großen Tages.
Und diese Geschichte sollte möglichst so erzählt werden, wie sie passiert. Es geht um große Emotionen, pure Lebensfreude, um das Geniessen und um viel Liebe. Um Familie, Freunde und Glück.

Es geht darum Eure Gefühle an diesem Tage einzufangen, all die großen und kleinen Momente und die vielen Details festzuhalten, die diesen, Euren Tag ausmachen. An Eurem Hochzeitstag soll aber nicht das "Fotografiert-Werden" im Vordergrund stehen, sondern Ihr! Eure Gäste, Eure Feier, eben Eure Momente und das was Ihr daraus macht und für Euch mitnehmt. Es geht um Fotos, die nicht einfach nur dokumentieren, sondern ein Teil Eurer Geschichte werden und diese von innen heraus erzählen und das ein Leben lang.

Das Herz Eurer Hochzeitsfotos ist daher immer eine lebendige Hochzeitsreportage, bei der so wenig wie möglich inszeniert wird. Der Glamour und die Action entstehen praktisch nebenbei, ohne den Ablauf Eures Tages zu sehr zu beeinflussen und oft genau dann, wenn Ihr es gar nicht merkt.

Und ich bin Landschaftsfotograf.


Wenn Du Interesse an einem Shooting oder einem unserer Kurse hast, dann schreibe uns einfach eine Mail oder rufe mich an ... als Voraussetzung benötigst Du „nur“ ein wenig (Selbst-)Vertrauen und Spaß am Leben … und natürlich den Mut uns anzusprechen. Wir freuen uns auf Dich!

Hope 2 CU soon

 

Thomas Baeslack


Zitate die mich leiten:

Dem Moment Dauer geben.
(Manuel Alvarez Bravo)

Fotografie ist meine zweite Sprache.
(Gary Kapluggin)

Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert.
(Lisette Model)

Fotografieren ist wie schreiben mit Licht, wie musizieren mit Farbtönen, wie malen mit Zeit und sehen mit Liebe.
(Almut Adler)

Ich habe oft das Gefühl, dass die Menschen genauso zu mir kommen, um fotografiert zu werden, wie sie zu einem Arzt oder zur Wahrsagerin gehen würden – nämlich um etwas über ihr Befinden zu erfahren. Sie sind also auf mich angewiesen. Ich muss auf sie eingehen.
(Richard 
Avedon)

Die Tatsache, dass eine technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmäßig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind, zu glauben, dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht.
(Andreas Feininger)

Letztlich dreht sich in der Fotografie alles darum, wer Du bist. Es ist die Suche nach Wahrheit im Verhältnis zu Dir selbst. Und die Wahrheitssuche wird zur Gewohnheit.
(Leonard Freed)

Wir nehmen Bilder nicht mit unseren Kameras auf, sondern mit unserem Herz und unserem Verstand.
(Arnold Newman)

Lassen Sie mich die Aufmerksamkeit auf einen der populärsten Irrtümer in Sachen Fotografie lenken – den Irrglauben, dass man herausragende Arbeiten oder was man dafür hält mit der Klassifizierung professionell belegt und den Ausdruck Amateur für alle unausgereiften oder ganz miserablen Fotografien bereithält. Tatsache ist, dass so ziemlich alle wichtigen Arbeiten von Menschen kommen und kamen, die aus Liebe zur Sache und nicht aus finanziellen Gründen fotografieren. Wie der Name besagt, arbeitet der Amateur aus Liebe zur Sache, und angesichts dieses Sachverhalts muss die Unhaltbarkeit dieser populären Unterscheidung offenkundig werden.
(Alfred Stieglitz)

Digitalfotografie ermöglicht uns nicht nur, Erinnerungen festzuhalten, sondern auch, welche zu kreieren.
(James Wayner)

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.
(Henri Cartier-Bresson)

Der Koch: “Ihre Fotos gefallen mir, Sie haben bestimmt eine gute Kamera!”
Helmut Newton (nach dem Essen): “Das Essen war vorzüglich – sie haben bestimmt gute Töpfe!”
(Helmut Newton)